CURRICULUM VITAE - Michael Illien

 

Michi an der "Muro Grande" im Tessin
Adresse: Adlerweg 4, CH-7000 Chur GR
Telephon: +41 (0)79 636 66 81 (Handy)
Geburtsdatum: 25. Dezember 1969
Nationalität: CH
Sprachen: deutsch (Muttersprache)
  englisch, französisch, italienisch, spanisch (für unterwegs reichts)

Tätigkeiten, Ausbildungen und Qualifikationen

Sonnenaufgang am Mt.Kenya
Auf dem Gipfel des Rheinwaldhorns
Sonnenuntergang am Aconcagua
2010 Verletzungsbedingt zurück zu den Wurzeln gefunden...d.h. zum Bergsteigen auf unbekannte, wilde Gipfel ohne das Mittragen von technischem Karsumpel ;-)) viele, viele schöne Gipfelerlebnisse in Graubünden, Wallis, Tessin, Italien und Austria
2010 Trotz dem eher misslichen Sommerwetter anhaltend viel Arbeit in immer auch wieder mal neuen Gebieten ;-)
2010 langwierige Nackenverletzung, die mich so ziemlich vom Biken und Klettern abhält...
2010 Wunderbare Kletterferien im Val d'Ossola
2010 z.T. recht schwieriger Winter mit anhaltender Kälte und lange Zeit recht heiklen Verhältnissen, dafür dann gefolgt von einem genialen Skitourenfrühling...vor allem in Graubünden, z.T. dann auch noch im Wallis und Uri
2010 lästige Entzündung an der Peroneus-Sehne, die mich ab Februar bis noch lange in den Sommer hinein begleitet hat....
2009 Schönes und atemberaubendes Trekking in Nepal mit 4 5000ern und dem Island Peak 6193m als Höhepunkt.
2009 sehr abwechslungsreicher und befriedigender Bergsommer als Bergführer; viel Schweiz, Italien und Frankreich, Hochtouren, Trekking, Klettern, Ausbildung...
2009 Frühling bis Herbst intensiv auf single trails verbracht...ich sage nur "wow!"
2009 Bike-Pioniertouren im Calancatal....wild und schön!
2009 Genialer Winter in Graubünden. Viele gute Touren mit Gästen, aber auch privat ein paar "alte" Projekte realisiert ;-)
2008 Spontane und sehr erquickende Kletterreise nach Andalusien im November
2008 schöner, zufriedener und abwechslungsreicher Bergsommer-herbst in der Schweiz
2008 Elbrus 5642m (Russland, Kaukasus) plus ein paar schöne 3+4000er zum Akklimatisieren
2008 Wieder-Entdecken einer alten Leidenschaft...single trails auf dem Mountain Bike...die Freizeit "fast" nur noch auf dem Bike verbracht ;-)
2008 cooler Kletterfrühling; 1. 7b on sight, 1. 7c rotpunkt, einige ganz schöne Mehrseillänger im Sarcatal und immer wieder im Ticino

Zerfreilahorn-Mittelgipfel, 9.11.2006

Boarder mit Zenjiflue

...am grossen Gendarm - Berninascharte

Aussicht vom Gipfel des Denali 6197m

...im el condor pasa...

...im sendero luminoso...

...nach dem Salbit-Westgrat...

Biwaktour im Schlappintal

Blick aus dem Zelt - Basecamp Ama Dablam

...eisige Zeiten am Cotoapxi

Winter auf Madrisa

Flüela Wisshorn

LÄNTA: 1. SL "Blachtagütsch"

LÄNTA: 2. SL "Fandango"

2008 Zufriedener Winter in Graubünden mit vielen guten Touren

Ringelspitz, Juni 2006

Rheinwaldhorn, Juli 2006

Akklimatisationsgipfel am Aconcagua

Michi auf dem Gipfel vom Denali 6197m

Taranguire Nationalpark - Tansania

...Aufstieg zum Piz Tiarms...

Hammerabfahrt am Piz Gendusas

...im el condor pasa...

...auf dem Gipfel des Kilimanjaro 5895m

Pointe de Zinal mit Matterhorn

Cavistrau Grond

unverspurt, so weit das Auge reicht...

Wunderschöner Rastplatz über der Lampertschalp

Powder am Zerfreilahorn

2007 Absolut forderndes und intensives Sommer- und Herbst-Halbjahr auf beruflicher wie auch privater Ebene...mit 5 Kletterwochen im Tessin als sehr versöhnlichem Abschluss ;-)
2007 Trotz andauerndem instabilem Wetter, abwechslungs- und durchaus erfolgreicher Kletterfrühling in der Heimat
2007

Intensiver, spannender, turbulenter Winter in Graubünden und ab und zu auch anderswo ;-)

2006 Sehr starke Muskelzerrung am rechten Unterarm, die mich fast fünf Monate vom Klettern abhält...
2006 1. Beg. "Corrida de burros", 4SL, 10- (8 obl.) - der neue Länta-Hammer!
2006 1. Beg. "Knockin' on heaven's door" - der Name spricht schon Bände; hat mich die halbe Klettersaison lahmgelegt....
2006 Sehnenscheidenentzündung am linken Knöchel
2006 Wiederum sehr intensives Kletterjahr mit über 30 Mehrseillängern im Vercors, Val Durance, Val di Mello, Bergell, Churfirsten, Ticino und natürlich immer mal wieder in der Länta.
2006 1.Beg. "Bohreliosa" am Dachberg, 4SL, 7+
2006 Umzug nach Malans im März
2006 Spannender Winter in Graubünden
2005 Mount Meru 4566m, Kilimanjaro 5895m - Umbwe-Route
2005 1. Beg. "ZZCrack" am Flüela Wisshorn, 5SL, 5.11b (clean!)
2005 1. Beg. "Braveheart" am Zerfreilahorn, 9SL, 7+ 1pa. (7+ obl.)
2005 1. 8+ on sight, Klettergarten wie auch Alpin; 1. 9- rotpunkt
2005 Intensives Kletterjahr mit ca. 30 alpinen Mehrseillängern in den USA, Rätikon, Churfirsten, Bergell, Tessin und Länta
2005 1.RP-Begehung der "Nanouk" am Zerfreilahorn. 9SL bis 8+
2005 El Capitan "The Nose", Klassischer Bigwall in California; zusätzlich wunderschöne climbs in den Red Rocks, Utah, Bishop etc.
2005 Interessanter, aber nicht immer ganz einfacher Winter hierzulande
2004 Mt. Kenya (Batian und Nelion) 5199m - Kenya; rassige Klettertour
2004 Bergsteigerreise zum Aconcagua 6962m in Argentinien
2004 Tiptoper Sommer/Herbst - fast ausschliesslich im schönsten Kanton der Welt - Graubünden :-)
2004 Kletterführer Vals-Valsertal-Länta geschrieben
2004 Wieder mal einen Frühling in der Schweiz verbracht. Ein Dutzend z.T. absolut geniale alpine Mehrseillänger gemacht.
2004 Zwei Winter-Erstbegehungen am Dachberg. Erste Sahne!
2004 Ereignisreicher Winter mit sehr viel Führungsarbeit von zu Hause aus; genialer Powder, viel geklettert, viel daheim - was will man mehr?
2003 Mt.Kenya (Point Lenana) 4985m - Kilimanjaro 5895m - wunderschöne Trekkingtour im Herbst
2003 Veröffentlichung über die Länta im "Alpen", Ausgabe September
2003 Zerfreilahorn - mit der "Atacama" und der "Océano naranjo" zwei tolle Erstbegehungen. Mit ein paar neuen Routen in den Klettergärten ca. 33 neue Seillängen in diesem Jahr
2003 Zerfreilahorn - NE-Grat free solo
2003 Dank dem hitzigen Sommer nur wenige Hochtouren wie z.B. Dent Blanche "Ferpècle-Grat", Bietschorn "N-Grat"
2003 Ama Dablam 6856m (Nepal); ereignisreiche und spannende Expedition zum vielleicht schönsten Berg Nepals...
2003 Trennung von meiner Familie und Umzug nach Chur
2003 genialer Winter mit sehr vielen unendlich langen Hammer-Hängen.....
2003 Cotopaxi 5897m (Ecuador) und einige andere Akklimatisationsgipfel ......
2002 Seit dem 02.11. neu als Aktuar im Vorstand des BBV (Bündner Bergführer Verband)
2002 keine einzige Erstbegehung....in diesem Jahr....
2002 nicht so spektakuläre, aber schöne Touren mit Gästen, wie z.B. Lyskamm-Überschreitung, Dufourspitze-Nordend-Überschreitung, Nadelgrat, Dent d'Hérens, Dent Blanche
2002 Veröffentlichung über die Länta im "Klettern", Ausgabe Juli/August
2002 ISG-Blockierung nach Denali-Expedition
2002 Denali (Mount Mc Kinley) 6197m (Alaska) - 2x auf dem Gipfel - wunderschöne Expedition zum "kältesten" Berg der Welt
2002 viele, viele Hänge und Touren in Graubünden mit dem Board...
2002 Kilimanjaro 5895m (Tansania) - schöne Trekkingbesteigung mit anschliessender Safari und Badeurlaub
2002 einige Biwak-Skitouren in Graubünden - sehr lohnend!
2001 einige tolle Touren mit Gästen wie z.B. Eiger "Mittellegigrat", Lauteraarhorn-Schreckhorn-Überschreitung, Zinalrothorn, Weisshorn-Überschreitung, Obergabelhorn "Arbengrat", Salbitschijen "Westgrat" etc. etc.
2001 einige Solo-Fels-Klettereien, die hier an dieser Stelle nicht näher beschrieben werden.....
2001 nicht mehr so viele, darunter aber 3 ganz geniale Erstbegehungen im Läntatal: "Raja roja", "Viaje d'esperanza" und "Nanouk" gehören zum "must" - wenn man's drauf hat.... Total ca. 30 neue Seillängen
2001 sehr oft jungfräuliche Hänge in der näheren Heimat von Klosters - Davos verspurt....
2000 über 60 neue Seillängen im Läntatal erstbegangen....
2000 2. Expedition "Aconcagua" 6962m, diesmal an den Polish Glacier
1999 Wunderschöne Trekkingtouren auf La Palma, Islas Canarias

1999

Kniescheibenfraktur auf Hochtour
Piz Bianco...im Hintergrund Piz Bernina 1998 wie bei so vielen Climbern hat auch bei mir mal das Ringband am rechten Mittelfinger nicht mehr gehalten.... ...beim Abstieg vom Piz Medel

1997-2004

Webmaster bei ADVENTURE

1997

Diverse Enchainements mit Kombination verschiedener Sportgeräte und Gipfeltouren am gleichen Tag (Bike, Bergwandern, Hochtour, Klettern, Gleitschirm, Fels/Eis kombiniert)

1997

50 mal (im gleichen Jahr!) auf dem Regitzerspitz (mein Hausberg)

Gipfelfoto Güferhorn (im Hintergrund Rheinwaldhorn)

1997

Gründung von ADVENTURE Bergsteigerschule Morgenstimmung  oberhalb vom Julierpass
1997-2002 Einstieg bei "SUMMIT Top Internet Services" in den Bereichen Webdesign, Administration und Aquisition 
1997 doppelte Rippenfraktur am 23. Februar
1997 Geburt unserer Tochter Maria Luzia am 15. Februar
...auf dem Gipfel des Rheinwaldhorns 1996-1998

Stop&Shop, Heidiland, als Käse-Spezialist und Allrounder

Morgenstimmung von der Läntahütte aus
1996-1998

Bergführerausbildung GR

1996

Intensives Kletterjahr mit 100 Klettertagen

1996

Diverse Steilabfahrten mit Ski im Winter...womöglich Erstbefahrungen??

...glücklich auf dem Matterhorn 1996

Tiefbauamt Graubünden, Chur, als Kfm. Allrounder

...zufriedene Gesichter vor der Tschiervahütte
1995

Intensiver, alpiner Sportkletterherst in der Heimat

1995 Geburt unseres Sohnes Linard am 24. Mai
1995

Diverse Steilabfahrten mit Ski im Winter

...auf dem Gipfel vom Tödi 1995 Füf Dörfer Taxi Landquart als Taxi-Driver Biancograt und Piz Scerscen vom Gipfel des Piz Morteratsch
1994 Forstamt Maienfeld als Weihnachtsmann
1994

Intensiver Bike-Herbst in der Heimat

1994-1995

Alp Tomül (Vals) als hauptverantwortlicher Hirt für 500 Schafe, 180 Rinder, 2 Kühe, 5 Hühner, 3 Hunde. Diverse Boulder-Erstbegehungen und sehr alpine Erstbegehungen im steilsten Gras/Fels-Kombigelände

Gran Paradiso mit Mont Blanc 1993-1994

Hüttengehilfe in der Rotondohütte SAC (jeweils im Winter); zahlreiche Erstbefahrungen im Gebiet und Erstbegehungen im Fels im Winter! Lawinenabgang während einer Erstbegehung im Fels überlebt...

Piz Roseg - Nordostwand
1993

Winterbegehung des mittleren Nordwandpfeilers "Bumiller" am Piz Palü

...es geht nichts über einen gemütlichen Rastplatz! 1993

Winterbegehung Zerfreilahorn "NE-Grat"

...meine Kinder....
1992

1. Expedition "Aconcagua" 6962m, mit anschliessender 7-monatiger Südamerika-Reise durch Argentinien, Chile, Peru, Bolivien, Brasilien, Ecuador, Kolumbien und Venezuela

1991-2004

viele weitere Erstbegehungen von alpinen Sportkletterrouten im Läntatal, im Rotondogebiet, von Klettergärten im Rotondo-, Länta- und Rheintalgebiet

...im Berner Oberland.... 1991

1. Erstbegehung im Läntatal. Route "Haitamaia"

...glücklich nach einer tollen Woche!
1991-2003

Ausbildner (später Bergführer) der Hochgebirkskurse der Geb Div 12

1990-1991

J+S-Leiterausbildung Bergsteigen und Skitouren

1990 Samariterkurs
..am Weissmies Nord-Grat 1990 1. und bisher einziges, unfreiwilliges Biwak in den Bergen.... ...auf dem Gipfel der Tête Blanche
1990 1. 4000er Lenzspitze
1989-1991

Verkehrsverein Obersaxen in den Bereichen Gästebetreuung und -beratung, Buchhaltung, Veranstaltungen (Konzept, Gestaltung, Umsetzung), Marketing, Lehrlingsausbildung, Messebesuche, alle Schaltergeschäfte, z.T. Unterhalt und Reparatur der Anlagen

...Rotgrat am Alphubel mit Monte Rosa im Hintergrund 1989

Zwischenjahr mit viel Bergsteigen und Rekrutenschule in Chur

...unterwegs am Rheinwaldhorn
1988

Erste Bergerfahrungen (fast ausnahmslos solo)

1988 Hirnhautentzündung heil überstanden
1985-1988

Handelsmittelschule an der Kantonsschule in Chur

...frech ist es, das Zerfreilahorn 1979-1989 Intensive Fussballzeit auf allen Juniorenstufen (auf allen 11 Positionen!) beim FC Ilanz und FC Chur mit diversen Aufstiegserfolgen ...und das ist der passende Gipfel!
1976-1985 Ferien jeweils auf grosselterlichem Bauernbetrieb
1976-1985 Primar- und Sekundarschule in Ilanz
Abendstimmung auf der Alp....
...schau mir in die Augen Kleines...
hot and cool spots!
...der Biker-Schreck!

PS: fast alle Bilder sind während Touren mit Gästen aufgenommen worden....